Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Freiwillig MissbrauchtMein Schatz und ich waren beide vor dem Fernseher eingeschlafen. Es war Samstagabend und wir hatten einen stressigen Tag. Nach ungefähr zwei Stunden wurde ich wach und lag allein auf der Couch. Ich sah mich kurz um, aber von meinem Baby war nichts zu sehen. Ich schaltete den Fernseher stumm, und hörte dann aus dem Schlafzimmer ein leises stöhnen.Ich stieg leise auf um zu sehen was sie da wohl macht. Die Tür zum Schlafzimmer war auf und ich sah das meine kleine Nackt auf dem Bett lag und sich selbst befriedigte. Ich sah ihr gespannt zu und sah wie sie sich immer wieder mit den Fingern fickte. Ihr ganzer Körper zitterte und sie hob ihr Becken immer wieder an. Dazu knetete sie ihre strammen Brüste, stöhnte und wichste sich zum Höhepunkt.Nach fünf Minuten wilden wichsen und sich durchknetend kam sie mit wilden Bewegungen und einem lauten stöhnen zu ihrem Orgasmus. Ich schlich mich leise wieder auf die Couch und nach einigen Minuten kam sie angezogen und mit leicht rotem Kopf wieder zu mir.Ich fragte sie was sie gemacht hat und bekam zur Antwort das sie einen verrückten Traum hatte und sich erst mal beruhigen musste. Ich grinste in mich hinein, fragte aber nicht weiter.Ein wenig später ging ihr Handy. Es war ihre Mutter die fragte ob sie Lust hätte noch mal eine Tour durch die Stadt zu machen. Sie sagte spontan zu, zog sich um und war eine halbe Stunde später verschwunden. Na gut dachte ich und machte mir eine Flasche Wein auf. Als ich die leer hatte war es schon zwei Uhr und ich legte mich ins Bett. Sofort war ich eingeschlafen.Irgendwann wurde ich wach als mein Schatz sich über mich lehnte und mich küsste. Ich wollte etwas sagen, doch sie legte ihren Zeigefinger auf meinen Mund. Ein Zeichen dass ich nichts sagen durfte. Sie machte ein kleines Licht an und ich sah dass sie vier Stricke in ihrer Hand hatte.Sie begann sofort meine Handgelenke an die Heizung die direkt hinter unserem Bett war zu Fesseln. Dann meine Füße ans Bett und ich lag nackt auf dem Rücken mit gestreckten Armen und Beinen. Ich war freudig erregt und auch mein Schwanz war schon halb steif. Dann verband sie mir mit einem Tuch die Augen. Völlige Hilflosigkeit und Dunkelheit umgab mich. Ich war immer noch überrascht, aber geil war es alle mal.Dann setzte sie sich direkt mit ihrer Fotze über mein Gesicht und presste ihre Möse auf meinen Mund. Ich roch und schmeckte ihre Geilheit sofort. Ihr lief die Vorfreude schon aus ihrer Spalte und ich begann an ihrer Fotze zu saugen. Sie stöhnte auf vor Lust als ich ihren Kitzler mit meiner Zunge bearbeitete. Jetzt begann sie sich selbst zu ficken in dem sie ihre feuchte Fickspalte auf meinen Mund rieb. Immer wilder bewegte sie ihren Unterleib und plötzlich merkte ich wie sich die Matratze am Ende bewegte.Ich war fast geschockt, aber auch unheimlich erregt. Wer war das und was würde jetzt passieren. Während sich mein Schatz weiter selber fickte in dem sie meinen Mund zu Hilfe nahm, spürte ich wie jemand sich zwischen meine Beine setzte. Warm war die Haut und ich war froh zu spüren dass es eine Frau war. „Sie“ nahm meinen Schwanz in ihre Hand und drückte meinen Prügel fest zusammen. Dann spürte ich wie zwei zarte Lippen sich über meine Fickstange stülpten und begannen heftig an ihm zu saugen.Mein Baby stieg jetzt von mir herunter, drehte sich und ich merkte wie sie mit anfing meinen Lustspender zu bearbeiten. Es war ein Wunder dass ich noch nicht abgespritzt habe, doch noch ısparta escort immer war ich zu überrascht was da mit mir geschieht.Die „Andere“ lies nun ab von meinem Schwanz und ich spürte dass zwei Zungen an meiner Eichel leckten. Ich gebe zu dass ich Mühe hatte zu unterscheiden welche von meinem Baby war und wer die „Andere“.Eine von beiden nahm nun meine Eier in die Hand und massierte sie, während die andere meinen Schwanz fest in die Hand nahm und ihn wichste. Ich spürte wie mein Saft in die Eichel stieg und ich kurz davor war zu spritzten. Das merkten wohl beide und fingen an mit ihren Zungen meinen Schwanz noch heftiger zu bearbeiten. Mein Prügel pumpte nun all seinen Saft in die Schwanzspitze und war mehr als bereit seinen heißen Samen heraus zu schießen.Aber ich versuchte den „Abschuss“ noch zu verhindern. Ich spannte meinen Unterlaib an und versuchte an etwas anderes zu denken. Doch es war zu spät! Ich spritzte mit einem heftigen Druck meinen Saft hinaus und merkte wie beide gierig meinen Samen auffingen in dem sie an meinem Spender leckten. Der zweite Schuss kam direkt hinterher. Wieder leckten beide alles auf und eine von beiden nahm dann meinen Schwanz in den Mund. Ich pumpte den Rest in ihren Schlund, wobei sie heftig an ihm saugte.Als beide merkten dass sie alles bekommen hatten, leckten sie meinen Prügel sauber und ließen von mir ab. Sie stiegen von mir herunter und legten sich neben mich. Ich kann jetzt nicht mehr sagen was dann passierte weil ich ja nichts sehen konnte. Ich hörte nur dass beide anfingen heftig zu atmen und das Atmen zu einem stöhnen wurde. Dazu kamen schmatzende Geräusche, so als ob sie sich gegenseitig die Fotzen bearbeiten würden.Nach einer gefühlten Ewigkeit hörte das Stöhnen auf und die „Andere“ verteilte mit ihren Fingern Fotzenschleim um meinen Mund herum. Der würzige Duft einer Möse und ich wusste dass es der Schleim von meinem Baby war. Ich genoss den Geruch, doch schon waren die Finger von meinem Schatz da. Sie steckte mir zwei Finger in den Mund, die voller Fotzenschleim waren.Es war aber nicht ihr Lustschleim, sondern der von der „Anderen“. Gierig saugte ich ihr den Saft von den Fingern. Er schmeckte anders, aber nicht weniger geil.Jetzt war ich mir sicher dass es die beiden miteinander getrieben haben. Allein der Gedanke daran lies meinen Lustspender wieder steif werden. Das merkten die beiden Frauen sofort und die „Andere“ hatte ihn sofort wieder in ihrer Hand. Sie wichste ihn hart und schnell, hörte dann aber auch schnell wieder auf und presste in unten ab. Er stand wie eine eins und pulsierte stark.Beide begannen nun wieder ihn mit ihren Mündern zu bearbeiten. Mein Schatz stülpte ihre Lippen über meine Eichel und die „Andere“ leckte an meinem Schafft. Mein Prügel entfaltete sich nun in seiner ganzen Pracht. Mein Baby bearbeitete noch ein wenig meine Schwanzspitze und setzte sich dann über meinen Schwanz.Langsam senkte sie ihr Becken und ich spürte wie meine Eichel ihre Fickspalte berührte. Sie war so nass das sie ohne Widerstand meinen Schwanz in sich aufnahm Eng umschloss ihre Vulva meinen Saftspender. Sofort begann sie mich zu reiten. Die „Andere“ setzte sich mit dem Gesicht zu mir mit ihrer Fotze genau über meine Mund und presste ihre Möse auf meinen Mund.Sie war so geil, dass ihr der Lustschleim sofort über meinen Mund verteilte und ich das Gefühl hatte in ihrer Soße zu ertrinken. Während mein Baby meinen Samenspender ritt, fickte escort ısparta sich die „Andere“ auf meinem Mund. Ich streckte meine Zunge ein wenig heraus und wichste ihren Kitzler. Unaufhörlich lief ihr ihre Muschi aus. Beide stöhnten, atmeten heftig und benutzten mich für ihre Gelüste. Mein Baby kam als erste und schrie ihren Orgasmus laut heraus. Ihre Lustgrotte zog sich eng zusammen und ich merkte wie ihr Saft an meinen Eiern herunter lief. Die „Andere“ wichste nun noch schneller über meinen Mund. Ihr Saft lief mir schon am Hals entlang. Dann kam auch sie zu einem wilden Orgasmus. Sie presste meinen Kopf zwischen ihre Schenkel und begann wild zu zucken. Ein weiterer Schwall ihres Saftes lief mir in den Mund und ich schluckte was ich konnte.Beide stiegen wortlos von mir herunter und verschwanden aus dem Zimmer. Ich lag nun da, benutzt, gierig nach mehr und neugierig wer denn die „Andere“ ist. Im Prinzip egal, weil sie mich ja fickte als wenn es kein Morgen gäbe. Aber wissen wollte ich es schon. Ich merkte wie eine von beiden wieder in Zimmer kam und ich dachte schon es würde weiter gehen. Aber mein Schatz hob mir den Kopf an und gab mir ein wohlschmeckendes Bier zu trinken.Gierig trank ich einen halben Liter auf einen Zug und war froh über diese nette Geste. Diese beiden Fotzen wussten genau wie sie mich bei Laune halten konnten. Dann verlies mein Schatz wieder das Zimmer und ich war mit meinen Gedanken allein. Ich dachte eigentlich immer nur dass ich träume. Hoffentlich hört der Traum nie auf!!Dann kamen beide wieder. Sie setzten sich links und rechts neben mich und fingen an mich überall zu küssen. Ich genoss diese Zärtlichkeiten sehr und lies mich einfach gehen. Auch mein Schwanz bekam wieder Lust, denn er stand schon wieder und war zu allem bereit. Ich konnte es nicht abwarten was nun kommen mag.Es kam etwas womit ich nicht gerechnet habe. Beide banden mich los, ließen aber meine Augen verbunden. Dann band mein Baby meine Hände auf dem Rücken zusammen und ich sollte auf die Knie stellen. Ich ahnte jetzt was da kommen sollte.Eine von beiden positionierte sich mit dem Gesicht direkt vor meinem Prügel und begann ihn zu blasen. Es war die „Andere“. Mein Schatz drückte mir ein wenig die Beine auseinander und legte sich direkt unter meine Eier. Sie begann sie zu massieren während die „Andere“ meinen Schwanz bis zum Anschlag schluckte. Jetzt saugte mein Baby an meinen Eiern, fast so fest dass es weh tat…aber auch geil war. Die „Andere“ hörte nun auf zu blasen und drehte sich mit ihrem Fickarsch zu mir.Mein Schatz hörte ebenfalls auf, kniete sich neben mich, nahm meinen Schwanz in die Hand, wichste in kurz und ich merkte wie die „Andere“ ihren Arsch an meinen Fickstengel schob. Mein Schatz hielt meine Fickstange waagerecht und ehe ich mich versah steckte mein bestes Stück in der nassen Fotze der „Anderen“. Mein Schatz lies ihn nun los und kniete sich hinter mich um mich zu streicheln und meine Eier zu massieren.Die „Andere begann mich zu ficken als wenn es kein Morgen mehr geben würde. Immer wieder klatsche mein Becken auf ihren prallen Arsch. Sie stöhnte und schrie ihre Lust heraus, aber auch ich stöhnte laut und merkte dass mein Saft in meinen Schwanz schoss. Dazu kam noch, dass mein Baby meine Eier massierte und ich vor Geilheit fast den Verstand verlor.Unaufhörlich fickte sich die „Andere“ selbst und trieb meinen Schwanz in ihre Fickhöhle. Plötzlich und ohne Vorwarnung zog sich ihre ısparta escort bayan Fickspalte zusammen und sie bekam einen Orgasmus. Sie presste ihren Arsch gegen mein Becken und bebte am ganzen Körper. Sie schrie ihre Lust heraus und sackte dann in sich zusammen. Dann zog sie langsam ihre Fotze von meinem Schwanz und machte Platz für mein Baby.Nun nahm die „Andere“ ihren Platz ein und mein Schatz stellte ihren geilen, kleinen Arsch vor mich. Die „Andere hob meine Lanze an und ohne zu zögern schob mein Baby meine Fickstange in ihre heiße Höhle. Gott, war die nass. Es schmatzte als mein Prügel in sie eindrang. Die „Andere“ kniete nun hinter mir und massierte mir den Arsch und knetete meine Eier.Mein Baby war nun Megageil. Sie fickte meinen Schwanz mit Vollgas und trieb meinen Speer schnell und hart in sich hinein. Ich konnte nicht so schnell denken wie sie gekommen war. Laut stöhnend presste sie sich ihre heiße und schleimige Fotze an mein Becken und ich merkte wie sie sich zusammen zog und so eng wurde als wenn sie noch Jungfrau wäre.Sie lies meine Prügel noch ein wenig in sich und zog ihn dann abrupt heraus. Ich wunderte mich, dass ich noch nicht gespritzt hatte. Ich war mir aber sicher dass dies nicht mehr lange dauert. Ich hoffte nur dass beide auch daran denken mich nicht so zurück zu lassen. Mein Baby machte nun weder Platz für die „Andere“. Was sollte da jetzt noch kommen. Wieder nahm die „Andere“ ihren Platz vor meinem Prügel ein. Hatte sie etwa immer noch nicht genug?Mein Baby nahm wieder meinen Schwanz in die Hand und ich rechnete wieder mit der Fickspalte der „Andern“.Falsch gedacht!! Plötzlich wurde es kühl. Mein Schatz schmierte mir Gleitcreme auf meinen Fickstengel. Einige Sekunden tat sich dann nichts, bevor sie meinen Schwanz ein wenig mehr anhob. Die „Andere“ schob ihren prallen Arsch mir entgegen und mein Baby steckte ihn in den Arsch der „Anderen“.Das musste das Finale sein. Wenn ich jetzt noch einer von beiden in den Arsch ficken sollte, dann war mein Schwanz am Ende…und so kam es auch! Mein Baby steckte meinen Schwanz in den Arsch einer „Andern“. Ich konnte es kaum glauben. Langsam drückte sich die „Andere“ meine Fickstange in ihren Arsch.Es war unglaublich eng und ich dachte dass ich spritzte bevor er richtig in ihrem Arsch steckte. Aber sie presste ihn schnell in sich hinein. Als der erste Widerstand überwunden war ging es auch schon zu Sache. Sie fickte sich unaufhörlich in den Arsch und gab laute von sich die ich an diesem Abend noch nicht gehört habe.Sie rieb dabei noch ihre Fotze, wohl um schneller zu kommen. Auch ich merkte wie mein Saft schnell in meinen Schwanz schoss und hoffte sie noch zum spritzten zu bekommen. Das gelang auch!!Alles an ihr zog sich zusammen, sie schrie, stöhnte, zuckte und ich merkte wie ihr der Lustschleim aus ihrer Fickspalte spritzte. Ein Wahnsinns Orgasmus. Jetzt war ich soweit.Die Hand von meinem Baby an meinen Eiern, den Schwanz im Arsch einer „Anderen“!! Ich pumpte alles in meinen Saftspender und schoss alles in den Arsch der „Andern“. Sie war unfassbar eng und mein Orgasmus tat „geil“ weh. Als ich alles in ihren Fickarsch geschossen habe, viel ich mit meinem Oberkörper auf ihren Rücken…ich war einfach nur fertig.Auch die „Andere“ viel nun nach vorne und mein Baby löste mir die Hände von meinem Rücken. Dann legte sie sich zu uns. So lagen wir noch einige Minuten regungslos da, bevor ich mit Augenbinde einschlief.Am nächsten Morgen fragte ich mein Schatz ob ich dass nur geträumt habe…sie lächelte nur…ich fragte wer die „Andere“ war und sie sagte….das werde ich dir nicht verraten. Wenn ich es mir recht überlege, war es mir auch egal….es war eine „SUPERMEGAGEILE“ Nacht.—– ENDE —–

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

 Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir


maltepe escort ankara escort sakarya escort sakarya escort sivas escort adana escort adıyaman escort afyon escort denizli escort ankara escort antalya escort izmit escort beylikdüzü escort bodrum escort tekirdağ escort diyarbakır escort edirne escort aydın escort afyon escort bursa escort kocaeli escort bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort canlı bahis illegal bahis illegal bahis kaçak bahis canlı bahis illegal bahis sakarya escort bayan sakarya escort bayan sikiş izle hendek travesti