Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Einmal Nutte Teil 3Die nächste Woche war sehr arbeitsam und beide waren froh nicht mehr über den Abend gesprochen zu haben. Ganz im Gegenteil der Alltag kehrte zurück. Ingo jedoch musste oft and den Abend zurück denken traute sich aber nicht mit Diana darüber zu sprechen. Ihr Sex normalisierte sich langsam nur hatte Ingo das Gefühl das Diana ihn beim Sex etwas fester anfasste als sonst. Er würde Ihr nie verraten das er immer dabei daran dachte wie die anderen Sie gefickt haben.Vier Wochen später musste Ingo auf eine Geschäftsreise den Weg zum Flughafen wollte er dieses Mal mit dem Zug erledigen da er noch einige Vorbereitungen am Notebook machen musste. Der Bielefelder Bahnhof war gut besucht und da Ingo noch einiges an Zeit hatte schaute er sich noch ein paar Zeitschriften an. Als er auf die Uhr schaute und sah das er noch 30 Minuten hatte machte er sich auf den Weg zur Toilette. Seinen Handgepäck stelle er neben an die Tür nur seine Notebooktasche hängte er sich um. Beim Pinkeln dachte er daran wie sehr er doch seine Diana liebte als ihm plötzlich jemand auf die Schulter schlägt. Vor Schreck hätte er beinahe daneben gepinkelt. „Na wenn das nicht der Typ ist der es geil findet wenn seine Freundin von anderen gefickt wird.“ Ingo schaut über seine Schulter und sieht den großen Rocker von dem Abend.“Warum hast du Sie nicht wieder gebracht?“ Ingo antwortet stockend. „Das war eine einmalige Sache und auch so nicht geplant“. Er lachte laut los“ Unsinn ich habe selten eine Fotze gesehen die sich so ficken lässt und dich hat es geil gemacht“ Er schaute sich um und sah Ingos Reisesachen. Ingo würde plötzlich nach vorne mit dem kopf gegen die fliessen gedrückt. Aus angst sich an zu pinkeln lies er es geschehen und spürte eine Hand an seinem Gesäß. „Bitte lass das“ sagte Ingo als der seinem Penis einpackt und sich zu dem großen umdreht. Der hatte seine Geldbörse in der Hand und durchsuchte sie. Dann hielt er seinen Ausweis und eine Visitenkart hoch.„Also Ingo, wie lange bist du nun weg?“. kleinlaut sagte Ingo.“4 Tage“ Er Schaute Ingo an „Hat es dir gefallen Sie so zu sehen?“ da kam ein anderer Mann in die Toilette. Doch statt abzuwarten ging es weiter „Hat es dir gefallen zu sehen wie deine Schlampe blank abgedickt würde? Antworte laut!“ der neue Gast versuchte die beiden nicht zu beachten. „Ja“ kam es von Ingo. Der große reichte dem anderen Mann Ingos Visitenkarte. „Falls du mal seine Frau ficken willst melde dich bei Ihm“ der Rocker steckte auch eine Visitenkarte ein und machte mit dem Hand ein Bild von Ingos Ausweis und gab es ihm zurück. „Du hörst von mir“ Wortlos verließ er die Toilette. Ingo wusch sich die Hände und erreichte noch grade so seinen Zug. Einen Tag später. Diana ging in den Marktkauf einkaufen, wie immer erst kurz vor Ladenschluss da es edirne escort dann sehr leer war. Sie befand sich grade in der Getränkeabteilung. Die Lichter waren schon nur noch in jedem 2. Gang an als plötzlich eine Stimme hinter ihr sagte „Streck deinen Arsch nach hinten Schlampe“. Diana war wie versteinert. Sie kannte die Stimme genau wieder. Sie wollte weglaufen. „Wird’s bald!“ Sie wusste nicht wieso aber die Situation erregte sie. Langsam Strecke Sie ihren Po nach hinten. „Beine breit und nicht umschauen“ Diana stellte die Beine auseinander und traute sich nicht sich zu bewegen. Da spürte sie etwas an Ihrer Jeans reiben. Dann Hände an Ihrem hintern. Dann ein leises ziehen und reißen dann Luft an Ihrer Muschie. Plötzlich spürte sie wie Finger in Ihre Muschie eindrangen die durch die Situation feucht war. „Wir sehen uns wieder. Bleib eine Minute so stehen“ Die Finger verschwanden und Diana wartet einen Moment bevor sie sich traute umzuschauen. Niemand war mehr da. Sie schaute an sich herunter. Ihre Jeans war etwas auf 5cm länge aufgerissen. Diana versuchte sie zusammen zu ziehen was ihr aber nicht gelang. Sie gingt schnellen Schrittes in die Textilabteilung. Dort schnappte Sie sich eine Jogginghose riss das Sc***d ab und wollte grade in eine Umkleidekabine als Sie ein Verkäufer ansprach. Diana wurde rot. „Was soll das denn? wollen sie klauen?“ Diana schüttelte den Kopf. „Mir ist ein Missgeschick passiert“ Sie zeigte auf der stelle Ihrer Jeans. „Ich zahle die natürlich“ Dem Typ war es sichtlich unangenehm denn als er an die Stelle schaute konnte er nicht nur Dianas Schamlippen erkennen sondern auch den feuchten fleck der sich darum gebildet hat.Diana wollte im Boden versinken. „Ja ziehen Sie sich um und geben sie mir das Etikett ich kläre das mit meiner Kollegin.“Als Diana umgezogen war stand die Kollegin vor dem Vorhang und gab Ihr eine Tüte wo sie ihre Jeans reinpacken konnte. Sie Versiegelte die Tüte und rackerte das Etikett daran.Diana ging zur Kasse und zahlte Ihren Einkauf. Zuhause angekommen versuchte Sie ihre Gedanken zu sortieren. Doch vergebens. Sie ging an Ihren Schrank und suchte sich einen ihrer Dildos raus. Dann zur sie die Jogginghose herunter und begann sich leicht auf dem Bett zu ficken. Doch wie schon bei dem Sex mit Ingo spürte sie keinen Orgasmuss kommen. Da versuchte Sie etwas anderes, fasste den Dildo mit beiden Händen kniff die Augen zusammen auf das was kommen würde und schob sich den Dildo hart in Ihr loch. Nach ein paar Stößen kam die Erlösung. Was hatte dieser Abend nur mit ihr gemacht.Zeitgleich bei Ingo. Ingo lag im Hotelbett und spiele mit seinem Handy. Gleich würde er Diana anrufen. Doch da kam ein Geräusch für eine neue Mail.In der Vorschau stand kein Absender. Ingo runzelte die Stirn und drücke auf öffnen. Ein Bild escort edirne baute sich auf. Da war seine Diana im Marktkauf von hinten zu sehen. Sie stand breitbeinig da Strecke Ihren Po raus und deutlich konnte man ihre Muschie sehen. Ingo zoomte heran. Die Jeans war zerrissen und die Schamlippen deutlich geschwollen.Es stand nur ein Satz unter dem Bild.„Du wirst sie nicht wieder erkennen“.Gleich darauf rief Ingo Diana an die etwas ausser Atem ans Telefon ging. „Alles klar bei die Schatz?“ fragte Ingo.„JA alles klar bin am aufräumen, melde mich morgen bei dir schlaf gut“ Diana legte auf.Ingos Handy vibrierte erneut. Diesmal eine KIK Nachricht.„Gib mir Ihre Handynummer“ ohne zu überlegen sende Ingo Ihre Nummer.Da vibriert Diana’s Telefon.„Willst du mehr? Tipp ja und es gibt kein zurück“Diana lässt sich Zeit. Abbrechen kann ich das immer noch denkt Sie bei sich und geil macht es mich auch. Nach 5 Minuten tut Sie es „JA“.keine Minute Später.„Ok, dann los. Zieh dir Dessous an und Stell dich vor ein Fenster zur Strassenseite. Schlampe“Diana braucht ein paar Minuten bis Sie in weissen Dessous dasteht und sich einen Stuhl vors Fenster zieht. Dann steigt Sie vors Fenster. Nur Sekunden später auf ihrem Handy. „Erst licht an Fotze wie blöde bist du denn? Und bleib 5 Minuten da stehen“.Diana tut wie befohlen und die Gefahr gesehen zu werden bringt ihr Blut zum kochen.Zeitgleich erreicht Ingo das nächste Bild. Als er das Bild sieht wird ihm schlecht. Wenn die Nachbarn das sehen wie seine Diana da so vor dem hell erleuchteten Fenster steht.Er versucht sie anzurufen doch das Gespräch wird weggedrückt. Was tut sie da nur.Eine neue Nachricht bei Diana.„Bleib noch weitere 5 Minuten stehen und dann geh schlafen. Morgen gleiche Uhrzeit will ich dich ohne nachfragen vorm Fenster sehen.“Gebannt fiebert Diana dem Abend entgegen. Dabei vergisst Sie ganz Ingo anzurufen. Sie ist grade in anderen Dessous als er anruft.„Hey Schatz was ist denn los? Du hast mich gerissen weggedrückt.“ leicht genervt antwortet Diana.“Schatz ich bin grade im stress und du bist doch in 3 Tagen wieder da. Ich freue mich auf dich muss jetzt aber Schluss machen.“ resigniert sagt Ingo“ Tschüss Schatz“ doch die Verbindung war schon getrennt.Da vibriert Ingos handy „welcher Nachbar ist geil auf deine Frau den sie nicht ausstehen kann?“ ingo denkt wieder nicht nach. zu sehr war er von der abfuhr geschockt soll sie doch sehen was sie davon hat. also tippt er. „Schräg gegenüber Mehrfamilienhaus. Zwei harz 4 Empfänger und beide recht fett. 2. Stock Herr Maier und 4. Stock Herr Ebert.“Eine Nachricht bei Diana.„Bleib noch 5 Minuten so dann gehst du raus stell sich mit dem Gesicht zu eurer Haustür mach ein Hohlkreuz und Streck deinen Po raus. Schließ die Augen und sag keinen Ton. Wenn dann dein Telefon klingelt edirne escort bayan gehst du ran lässt aber deine Augen weiter zu.“Der Spinnt wohl denkt Diana bei sich aber dennoch macht sie genau was er verlangt.Wieder brummt Ingos Handy.Zittrig öffnet er die Mail. Ein Bild von Diana vor eurer Haustür erscheint sie steht dort als warte Sie nur darauf benutzt zu werden. Seitlich sieht er die beiden Typen aus dem Mehrfamilienhaus. Diana hört Geräusche hinter sich. Da sind Hände an Ihrem Po. Der String wird heruntergezogen. Da teilt auch schon ein Penis ihre Schamlippen und dringt in sie ein.Nach ein paar stören klingelt ihr Telefon.Diana geht ran.“ja“ fragt sie zwischen den Stößen.„Schlampe wenn er abgespritzt hat wird dich noch ein weitere ficken. Wenn beide fertig sind drehst du dich um und gehts auf die knie. Dann wirst du dich bedanken und sagen das du eine billige Fotze bist die sie jederzeit benutzen dürfen.“ kurze pause „Dann öffnest du deine Augen schaust beiden ins Gesicht und leckst ihre Schwänze sauber.“ klick die Leitung war getrennt.Derweilen bekommt Ingo ein Bild wo er sieht wie Diana von einem der Nachbarn gefickt wird.Diana merkt wie der erste abspritzt und der nächste in sie eindringt. Nur leider ficken die Beide Sie viel zu sanft. Da spritzt auch schon Nummer zwei ab.Diana richtet sich auf dreht sich um und geht auf die Knie.„Danke das Ihr mich gefickt habt. Ich bin eine billige Fotze und ihr dürft mich jederzeit benutzen.“ Diana öffnet blinzelnd die Augen. Es dauert eine weile bis sie die beiden erkennt. Sie versuchte sich Ihre Scham und Wut nicht anmerken zu lassen als Sie in die grinsenden Gesichter schaut.Sie schnappt sich den ersten Schwanz und lutscht ihn sauber. Als sie den nächsten säubern will und grade in ihrem Mund nimmt fängt dieser an zu pinkeln. Diana spuckt und würgt aber der zweite hält ihren Kopf fest das der Strahl auch ihr Gesicht trifft. Als er fertig war sagt er „So jetzt kannst du Ihn sauber lecken.“ wiederwillig folgt Diana seiner Anweisung.„In zwei Tagen kannst du zu mir kommen das schaue ich mit freunden Fußball“ Diana wollte grade sagen Ihr spinnt wohl als erneut Ihr Telefon klingelt.“Sag zu“ kommt es knapp „und dann schaust du in deinem Briefkasten. Nimm die Zettel raus und gib sie den beiden und bitte sie das Sie diese verteilen“ Diana legt auf und sagt „Ich werde kommen aber wartet kurz.“ Sie geht zum Briefkasten und holt die Zettel raus. Wortlos gibt sie den beiden den Stapel. „Bitte verteilt Sie“ Sie selber traut sich nicht drauf zu schauen.Die beiden verschwinden und Diana geht ins Haus. Als sie in die Küche geht schreckt Sie zurück. Dort sitzt der Rocker und grinst sie an. „Los beug dich über den Küchentisch“ Diana macht sofort was er sagt. Er steht auf und bringt seinen Schwanz an ihre Fotze. leicht dringt er ein und zieht ihn wieder raus nur um mit einem Ruck in Ihren Arsch einzudringen. Er fasst Sie hart an die Hüfte und fickt sie zum ihrem Höhepunkt. Diana schreit laut auf als Sie kommt.Er verschwindet wortlos.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

 Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir


maltepe escort ankara escort sivas escort adana escort adıyaman escort afyon escort denizli escort ankara escort antalya escort izmit escort beylikdüzü escort bodrum escort tekirdağ escort diyarbakır escort edirne escort aydın escort afyon escort bursa escort kocaeli escort bursa escort bursa escort bursa escort kayseri escort bursa escort tuzla escort bursa escort canlı bahis illegal bahis illegal bahis kaçak bahis canlı bahis illegal bahis sakarya escort bayan sakarya escort bayan sikiş izle hendek travesti